L361 Endvermessung

Ref.-Nr.: 1003

Kunde: Steiermärkische Landesregierung
Ansprechpartner: Dipl.-Ing. Michael Brunner, Fachabteilung 18A
Auftragssumme: ca. 12.000,- Euro
Projektumfang: Länge: ca. 3 km, Fläche: ca. 7,5 ha
Projektdauer: 2006 bis 2008
Projektgebiet: Puch bei Weiz


Projektbeschreibung:
Katasterschlußvermessung L361, Etzersdorf bis Puch bei Weiz

Nach Fertigstellung des Straßenausbaues in diesem Abschnitt der L361 wurde eine katastertechnische Schlußvermessung durchgeführt, welche folgende Hauptschritte beinhaltete: Im Zuge einer Begehung mit der Fachabteilung 18A der steiermärkischen Landesregierung wurde anhand des tatsächlich in Anspruch genommenen Bereiches ein Grenzverlauf definiert.

Dieser Grenzverlauf wurde auch mit den anrainenden Grundstückseigentümern akkordiert und im Sinne einer Grenzverhandlung festgesetzt. Der gewünschte Endzustand wurde mit Hilfe einer sogenannten §15-Teilungsurkunde (lt. Liegenschaftsteilungsgesetz) im zuständigen Vermessungsamt eingereicht und dort behördlich durchgeführt.

Mitarbeiter:
Dipl.-Ing. Christoph Permann, Thomas Ober



Zurück zur Übersicht