Katasterschlußvermessung Raab

Ref.-Nr.: 1007

Kunde: Steiermärkischen Landesregierung
Ansprechpartner: Ing. Erich Prem, Fachabteilung 19B
Auftragssumme: ca. 12.000,- Euro
Projektumfang: Länge ca. 3km
Projektdauer: 2005 bis 2006
Projektgebiet: Mitterdorf bei Weiz


Projektbeschreibung:
Nach Fertigstellung der Gewässerregulierung an der Raab im Gemeindegebiet von Mitterdorf bei Weiz wurde eine katastertechnische Schlußvermessung durchgeführt, welche folgende Hauptschritte beinhaltete: Im Zuge einer Begehung mit der Fachabteilung 19B der steiermärkischen Landesregierung wurde anhand des tatsächlich in Anspruch genommenen Bereiches ein Grenzverlauf definiert. Dieser Grenzverlauf wurde auch mit den anrainenden Grundstückseigentümern akkordiert und im Sinne einer Grenzverhandlung festgesetzt. Der gewünschte Endzustand wurde mit Hilfe einer sogenannten Mappenberichtigung (lt. Vermessungsverordnung) im zuständigen Vermessungsamt eingereicht und dort behördlich durchgeführt.

Mitarbeiter:
Dipl.-Ing. Christoph Permann, Franz Gangl



Zurück zur Übersicht