Tiefgarage Rohrauerpark Wien

Ref.-Nr.: 2000

Kunde: Bauunternehmung Granit
Ansprechpartner: Dipl.-Ing. Wolfgang Troy
Auftragssumme: ca. 15.000,- Euro
Projektumfang: Fläche ca. 2000m², Tiefe ca. 15m
Projektdauer: November 2008 bis Oktober 2009
Projektgebiet: Wien


Projektbeschreibung:
Aufgrund der Absenkung der Baugrube auf ca. 15m unter das ursprüngliche Geländeniveau (Rohrauerpark, 1016 Wien) mußten bei anrainenden Gebäuden bzw. an den Ankerwänden Konvergenzmeßbolzen gesetzt werden. Die Beobachtungen wurden entsprechend den Baufortschritten bis zu 2x täglich mittels einer LEICA T1200 Totalstation durchgeführt, wobei eine Aussagegenauigkeit über die Bewegungen von unter 3mm erreicht werden mußte. Die besondere vermessungstechnische Herausforderung bestand vor allem in der Herstellung eines vom Baugeschehen unabhängigen Festpunktfeldes im innerstädtischen Bereich bei sehr hoher Verkehrsfrequenz. Neben den geotechnischen Überwachungsmessungen wurden laufend baubegleitende Vermessungsarbeiten durchgeführt. Während der gesamten Bauzeit wurden ca. 300 Punkte (Achsen, Eckpunkte, Schnurgerüste, etc.) für den Erd- und Betonbau abgesteckt.

Mitarbeiter:
Dipl.-Ing. Christoph Permann, Stefan Strobl



Zurück zur Übersicht