Terminal Graz-Werndorf

Ref.-Nr.: 2006

Kunde: CCG Cargo Center Graz-Werndorf
Ansprechpartner: Dipl.-Ing. Peter Pittino
Auftragssumme: ca. 85.000,- Euro
Projektumfang: Fläche ca. 70ha
Projektdauer: 2000 bis 2003
Projektgebiet: Werndorf


Projektbeschreibung:
Für die Errichtung des Güterterminals Graz-Werndorf (Cargo Center Graz) waren weitreichende Vermessungsarbeiten als technische Grundlage zu liefern. Die Basis stellte ein Festpunktfeld dar, welches möglichst geringe Klaffungen zwischen dem Bausystem der Süd- bzw. Koralmbahn und dem System der Landesvermessung aufweisen sollte. Die Punktbestimmung dieses ca. 3km langen und 1km breiten Netzes erfolgte durch den Einsatz von statischer GPS-Messung (fünf Zwei-Frequenz-Receiver) und klassischen Polygonzügen (zwei Leica 1600 Totalstationen). Die Höhenbestimmung wurde mit einem Präzisionsnivellier (Leica 3003) durchgeführt. Berechnet und ausgeglichen wurde mit den Software-Paketen von Leica (Geo Office) und rmDATA (rmNETZ). Aufbauend auf dieses Präzisionsnetz (max. Punktablage < 10mm) wurden während der gesamten Bauzeit von 3 Jahren sämtliche baubegleitenden Vermessungstätigkeiten durchgeführt. Diese beinhalteten die Absteckung von ca. 5000 Punkten für den Erd-, Beton- und Gleisbau, ergänzende Bestandsaufnahmen, Deformationsmessungen und Beweiüsicherung sowie Spezialaufgaben wie z.B. die Herstellung von Geländemodellen im Unterwasserbereich eines Schotterteiches (Einsatz modernster Echolotausrüstung).

Mitarbeiter:
Dipl.-Ing. Christoph Permann, Dipl.-Ing. Andreas Schmaldienst, Oliver Weber, Stefan Strobl



Zurück zur Übersicht