ÖBB Zentralwerkst. Knittelfeld

Ref.-Nr.: 3003

Kunde: ÖBB-Infrastruktur Bau AG
Ansprechpartner: Ing. Franz Fellinger
Auftragssumme: ca. 26.000,- Euro
Projektumfang: Fläche ca.6ha
Projektdauer: 2008
Projektgebiet: Knittelfeld


Projektbeschreibung:
Für umfangreiche bauliche Sanierungs- und Adaptierungsarbeiten war die gesamte Werkseinrichtung (außerhalb der Objekte) konventionell nach Lage und Höhe vermessungstechnisch zu erfassen. Die Aufnahme in der Geh- bzw. Fahrebene beinhaltete sämtliche Gebäudekonturen (inkl. First- und Traufenhöhen), Fahrbahnbegrenzungen (Bordsteine, Gehsteige, Gleisübergänge, Zäune, etc.), Leitungen (Kanal, Strom, Post, Fernwärme, Wasser) und Gleiskomponenten (Zubringergleise, Abstellgleise, Weichen, Schiebebühnen, sonstige Gleiseinrichtungen). Jene Hallen, die eine bauliche Veränderung erfahren sollten, waren auch im Innenbereich zu vermessen, wobei neben dem aufgehenden Mauerwerk sowie Bodeneinbauten auch die Dachkonstruktion (Steher, Binder) und die Krananlagen (Brückenkräne, Konsolenkräne) einzubeziehen waren.

Für die Dokumentation erhaltenswerter Gebäudefassaden wurden diese terrestrisch und photogrammetrisch aufgenommen, sodass ein entzerrtes, maßstäbliches Bild herstellbar war.

Weiters wurde die nachfolgenden baubegleitenden Vermessungsarbeiten von unserem Büro übernommen:


Mitarbeiter:
Dipl.-Ing. Andreas Schmaldienst, Michael Vogel



Zurück zur Übersicht