Elin-Weiz Werksaufnahme

Ref.-Nr.: 3005

Kunde: Andritz AG
Ansprechpartner: Ing. Hans Ploder
Auftragssumme: ca. 140.000,- Euro
Projektumfang: Fläche ca. 16ha
Projektdauer: seit 1996 durchgehend
Projektgebiet: Weiz


Projektbeschreibung:
Seit Feb. 1996 wird das ELIN-Werk Weiz (Siemens und Andritz-AG) bestehend aus dem Werk-Nord in Weiz und dem Werk-Süd in Krottendorf in sämtlichen vermessungstechnischen Belangen von unserem Unternehmen betreut. Da derartig große Industrieanlagen laufenden Veränderungen unterworfen sind, wird eine permanente Anpassung der planlichen Grundlagen unumgänglich.

Es ergeben sich deshalb vermessungstechnische Anforderungen in den folgenden Bereichen:

Die Basis für all diese Arbeiten bildet ein homogenes Festpunktfeld, bestehend aus Bodenpunkten und Mauerbolzen, welche im Werksgelände verteilt sind. Diese Punkte (sowohl in den Hallenbereichen als auch im Freigelände) werden mit Präzisions-Polygonzügen in Lage und Höhe bestimmt.


Mitarbeiter:
Stefan Strobl, Franz Gangl



Zurück zur Übersicht