Schiffsblechfräse

Ref.-Nr.: 5003

Kunde: Fa. Linsinger
Ansprechpartner: Dipl.-Ing. Wolfgang Wolfschwenger
Auftragssumme: ca. 4.000,- Euro
Projektumfang: ca. 20m Maschinenlänge
Projektdauer: Dezember 2003
Projektgebiet: Steyrermühl


Projektbeschreibung:
Die Maschinenbaufirma Linsinger in Steyrermühl (Oberösterreich) produzierte 2003 eine Schiffsblechfräse für ein dänisches Werftunternehmen. Dieser Auftraggeber verlangte ein zertifiziertes Abnahmeprotokoll für diese Fräsmaschine welches durch unsere Unternehmung geliefert wurde.

Aufgabenstellung war, die Positioniergenauigkeit des Fräskopfes entlang einer ca. 20m langen Fräskante sehr exakt zu bestimmen. Die Reproduzierbarkeit der Positionierung mußte mit einer Toleranz von +/- 0,1mm erreicht werden. Um diese Meßgenauigkeit in der Werkshalle erreichen zu können, wurde eine Interferometerausrüstung der Firma Zeiss eingesetzt.

Es mussten sämtliche Zugänge verschlossen werden, damit einheitliche atmosphärische Umgebungsbedingungen homogene Meßreihen zuließen. Die Meßergebnisse wurden in weiterer Folge als Basiswerte für die Steuerungselektronik der Maschine verwendet.


Mitarbeiter:
Dipl.-Ing. Andreas Schmaldienst, Dipl.-Ing. Christoph Permann



Zurück zur Übersicht